Bahnblog 022, Mit der BahnCard100 von Berlin nach München zum Pangora E Commerce Kongress 2010, Öffentliche Verkehrsmittel, CO2-Ausstoß

Bild: DB- Pferde Uhr am Berliner Hauptbahnhof

CO2-Ausstoß Bahn/Flug im Vergleich auf der Strecke Berlin > München

Der Pangora ECommerce Kongress ist ein jährlicher Branchentreff der ECommerce-Szene im Forum der Hyppo-Vereinsbank (HBV) zwischen Odeonsplatz und Marienplatz in München. Ich nahm den ICE der Deutschen Bahn, der die Verbindung Berlin – München in knapp 6  Stunden schafft. Die DB bietet die Verbindung von 6-18 Uhr alle 2 Std. übe Leipzig, Nürnberg, Ingolstadt. Zeitversetzt alle 2 Stunde fährt der gleiche Zug über Augsburg statt Ingolstadt und braucht 6,5 Std. Die Air Berlin fliegt tgl 9  Mal von Berlin Tegel TXL bis München Franz Josef Strauß FJS. Transferzeiten eingerechnet hätte man mit dem Flieger eine  Zeitersparnis  von 3 Std, bei einer Reisezeit von 4 Std. Der CO2-Verbrauch dieses einfachen Fluges von Berlin nach München entspricht dem 1,5 fachen Jahresverbrauch eines Kühlschranks. Die Bahn verbraucht auf vergleichbarer Strecke etwa  ein Zehntel davon. Im Zug  konnte ich im Zug von 17-22 Uhr 5 Stunden in Ruhe arbeiten – zieht man Start- und Landephase ab, ist das im Flieger innerhalb Deutschlands nie möglich.


Der ICE verließ Berlin Hbf pünktlich gegen 17 Uhr und  erreichte München Hbf planmäßig um 23 Uhr.  In München angekommen, fahre ich mit der S-Bahn zum Marienplatz und mit der U-Bahn zur Haltestelle Implerstraße und bin um 23:20 am Ziel. Dazu musste ich um 16:30 in die U-Bahn steigen. Für den Air-Berlin-Flug von Berlin TXL um  18.35 Uhr hätte um 17 Uhr  in die U-Bahn steigen müssen. Ich wäre dann gegen 19.45 Uhr in München FJS gelandet und hätte die Münchner Innenstadt gegen 21 Uhr erreicht.
Die BahnCard100 erlaubt die kostenfreie dauerhafte Nutzung der Tram, U-Bahn, S-Bahn und der Busse der Münchner Verkehrsgesellschaft. Mit der BahnCard100 nutzte ich zwei Tage kostenfrei den Öffentlichen Nahverkehr in München.
Der Pangora E-Commerce-Kongress war eine gelungene Veranstaltung mit einem guten Vortragsprogramm und Gelegenheiten zum Networking innerhalb der 25o Teilnehmer in den Kaffeepausen und  am Mittags-Buffet. Abgerundet wurde der Kongress mit einer  Abendveranstaltung in der Cortiina-Bar mit tollen Gesprächen über Stuttgart21, die Nahrungsmittelindustrie, Frankreich und Social Media Marketing Strategien.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *